Nächtlicher Kellerbrand in Gallneukirchen

8. Januar 2015 21:16
   

GALLNEUKIRCHEN / OÖ.
In Gallneukirchen (Bezirk Urfahr-Umgebung) ist Donnerstagfrüh in einem Kellerabteil eines Mehrparteienhauses Feuer ausgebrochen. Die Bewohner mussten vorübergehend von der Feuerwehr evakuiert werden.

Kurz vor 3.30 Uhr wurden die Feuerwehren Gallneukirchen und Schweinbach alarmiert. In einem Mehrparteienhaus mit zwölf Wohnungen war im Keller Feuer ausgebrochen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die 16 Bewohner durch die Feuerwehr mit Atemschutz evakuiert. Sie konnten sich in vier Rettungsautos aufwärmen.

Der Brand war nach kurzer Zeit gelöscht, auch die Wohnungen konnten danach wieder freigegeben werden. Verletzt wurde niemand, die Brandursache wird am Donnerstagvormittag von Experten untersucht. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Videocredit: Werner Kerschbaummayr | www.fotokerschi.at
Copyright © 2014 | echtzeit-tv | Redaktion NÖ | Peter Geyer