Staatsliga Stocksport – Halbfinale

30. Juni 2015 20:13
   

TAL nach beeindruckender Leistung im FINALE

Das Stocksport Halbfinale zwischen dem EV Seiwald Tal Leoben und dem RSU Leitersdorf wurde zu einem emotionalen Kampf der Superlative. Bereits eine Stunde vor Spielbeginn gab es schon die ersten Drängereien auf den Zuschauerrängen. In der ausverkauften Stocksportanlage im Tal begann um 17:00 Uhr pünktlich der Startschuss zum Halbfinale der Stocksport Staatsliga 2015.
Bereits in der ersten Kehre gab es für die Taler Fans bereits Grund zum jubeln. Tal spielte fehlerfrei wobei der letzte Versuch der Leitersdorfer zu weit ging und den Talern ein 3er Break besorgte. Darauf drückten die Taler auf die Tube und gingen mit 13:0 in Führung. In der vierten Kehre hätte Tal bereits das erste Spiel für sich entscheiden können. Jedoch ein Fehlversuch weckte nochmals die Hoffnung der Gäste. Tal lies sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und ging mit 2:0 in Führung. Im zweiten Spiel legten die Taler noch einmal nach. Die Heimmannschaft agierte besonders druckvoll und Leitersdorf hatte trotzdem die Möglichkeit in Führung zu gehen. Ein präziser Versuch von Tals Schlussmann stellte Leitersdorf vor eine schwierige Aufgabe. Der Versuch der Gäste ging daneben und Tal ging mit 9:5 in Führung. Zwei fehlerlose Kehren beider Mannschaften folgten und somit ging Tal Leoben mit einer 4:0 Führung in die Pause.
Nun fehlte den Talern nur mehr ein Spiel für den Sieg und dem möglichen Finaleinzug. Leitersdorf nahm in der Pausen einen Spielerwechsel vor. Bereits in der ersten Kehre in Spiel 3 brachte Leitersdorf seinen Schussvorteil nach Hause. 3:0 für RSU. Tal drückte wiederum und schnappte sich mit einem unglücklichen Draufschläger von RSU die 7:3 Führung. Ein zu kurzer Versuch von Tal und der RSU wappelte sich perfekt hinter den Taler Stock. Tal riskierte wurde aber nicht belohnt. Leitersorf ging abermals mit 10:7 in Führung. Tal lies nicht locker und schoß eine 12:10 Führung vor den letzten beiden Kehren heraus. Nun wurde das Halbfinale zu einer Nervenschlacht. Tal eröffnete den Spielaufbau in Kehre 5. RSU kam durch einen Fehlversuch in Bedrängnis und musste den Schussvorteil an die Taler übergeben. Tal beförderte wiederum den Leitersdorfer Stock aus dem Feld. Ein erneuter Fehler der Gäste öffnete den Talern das Fenster Richtung Finale. Mit dem Schussvorteil im Rücken und 7 Punkten Vorsprung ging Tal in die letzte Kehre. RSU riskierte nochmals alles, doch Tal lies sich den Sieg nicht mehr nehmen. Tal gewann das Halbfinale mit 6:0 und lies die Zuschauer auf den Rängen jubeln. Nach 2012,2013 steht der EV Seiwald Tal Leoben somit zum dritten Mal im Finale des seit 2011 neu eingeführten Staatsligamodus. Das Finale findet am 4.7.2015 in Stallhofen statt.

► KANAL JETZT ABONNIEREN: http://goo.gl/vlbq5l

Copyright © 2015 | http://echtzeit-tv.at | Redaktion Steiermark | Johann Wagner

Category: Murtal, Sport, Steiermark