Stocksport EV Seiwald Tal Leoben

13. April 2015 6:55
   

Auftakt nach Maß für EV Seiwald Tal Leoben

Zum Auftakt der Stocksport Staatsliga 2015 empfing der EV Seiwald Tal Leoben im ersten Heimspiel den SG SSV Raiffeisen Alkoven. Bereits in der Saison 2014 traf man in der Gruppenphase auf die Oberösterreicher und konnte hier nur einen Punkt erzielen. Durch den Abgang von Erich Eggbauer verstärkten sich die Taler mit dem routinierten Spieler „Gerhard Ochsenhofer“ vom ESV Jimmy Wien. Im ersten von 5 Spielen wurde sofort klar warum Alkoven ein Jahr zuvor den Sprung bis in das kleine Finale erreichte. Alkoven begann das Spiel sehr druckvoll. Jedoch konnten die Taler mit technisch präzisen Schüssen das erste Spiel mit 11:9 gewinnen. Tal ging somit mit 2:0 in Führung. Das wohl dramatischte und spannendste Spiel wurde den Zusehern im zweiten Spiel geboten. Tal Leoben eröffnete mit 5 Punkten. Danach konterten die Oberösterreicher und gingen mit 5:11 in Führung. Brantner und Co. stemmten sich gegen eine drohende Niederlage und verkürzten mit perfekten Bogenschüssen auf 10:11. Nun musste die letzte Kehre entscheiden. Tal eröffnete und Alkoven legte Maß. Wiederum riskierten die Taler und wurden für den Mut belohnt. Wiederum konnte die Bestlage zur Daube mit einem Bogenschuss gestellt werden. Alkoven konnte ihren Schussvorteil nicht nutzen und musste das zweite Spiel mit 13:11 den Talern überlassen. EV Seiwald Tal Leoben ging somit mit 4:0 Punkten in die Pause.

Nach der Pause setzte Tal Leoben die Gäste enorm unter Druck und wollte unbedingt den ersten ZWEIER der Saison einfahren. EV Seiwald Tal Leoben hatte an diesem Tag immer eine Antwort auf das technisch beindruckende Spiel der Gäste. Mit 20:6 festigten die Leobner den Durchgang 3 und ging mit 6:0 Punkten in Führung. Nach dem 3. Durchgang schien der Wille der Gäste gebrochen zu sein. Tal gewann auch die letzten beiden Durchgänge und somit das erste Staatsligaspiel 2015 mit 10:0 Punkten und einer Stockquote von 80:32 gegen Alkoven. Einen perfekten Einstand lieferte Neuzugang Gerhard Ochsenhofer der seine Sache im Spielaufbau souverän lösen konnte. Besondern Dank galt auch den Fans welche die Heimmannschaft zahlreich unterstützten.

Das Parallelspiel der Gruppe D zwischen dem SC Breitenwang aus Tirol und dem SU Guschlbauer St.Willibald aus Oberösterreich endete 5:5 Unentschieden. Der EV Seiwald Tal Leoben ist somit Tabellenführer der Gruppe D.

► KANAL JETZT ABONNIEREN: http://goo.gl/vlbq5l

Copyright © 2015 | http://echtzeit-tv.at | Redaktion Steiermark | Johann Wagner