Wird Feuerwehr zur Klimawehr?

14. August 2015 12:48
   

Immer öfter werden die Freiwilligen Feuerwehren in Österreich wegen Extremereignissen wie Hochwasser, Unwetter oder Waldbränden zu Hilfe gerufen. Bei der Beseitigung der enormen Schäden sind die heimischen Freiwilligen Feuerwehren nicht wegzudenken. Ohne sie wären die meisten Großschadenslagen kaum unter Kontrolle zu bekommen. Schon heute gelten mehr als 40 Prozent der Ausfahrten Klimawandelfolgen wie Waldbränden, Wasserversorgungen, Unwetter- oder Sturmeinsätzen, etc. Tendenz: Steigend! Die Zahl der freiwilligen Feuerwehrleute stagniert in den vergangenen Jahren – weshalb die Feuerwehren nun reagieren. Tagelange Einsätze in anderen Regionen bzw. (Bundes-)Ländern bedeuten auch eine längere Abwesenheit vom Arbeitsplatz. Und das wird gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten immer schwieriger.

► KANAL JETZT ABONNIEREN: http://goo.gl/vlbq5l

Videocredit: Clobal2000 Österreich
Copyright © 2015 | http://echtzeit-tv.at | Redaktion NÖ | Peter Geyer