Bauernfamilien wählen ihre Interessensvertretung

Echtzeit-TV

Auf dem Hof von Heidemarie Hirn fanden sich Vertreter des Steirischen Bauernbundes ein und luden auf dem Milchbetrieb nach einem Rundgang zu einem Pressegespräch ein.Der Bauernbund ist die stärkste politische Kraft, um die Interessen der bäuerlichen Familien und der ländlichen Räume von der Gemeindeebene bis ins Europaparlament zu vertreten. Mit Präsident Franz Titschenbacher und Vizepräsidentin Maria Pein an der Spitze stellt der Bauernbund ein starkes Team bei der Landwirtschaftskammerwahl am 24. Jänner 2021.

Bauernbund-Landesobmann Landesrat Johann Seitinger
„Interessensvertretung ist Vertrauenssache“
============================================
Der anstehende Landwirtschaftskammerwahl kommt vor diesem Hintergrund eine besondere Bedeutung zu. Am 24. Jänner geht es um eine verlässliche und starke Interessensvertretung, die sich ehrlich für unsere Bauernfamilien einsetzt.

Landwirtschaftskammerpräsident Franz Titschenbacher will die größten brauchbaren Rahmenbedingungen für die Betriebe erreichen und weiter einzufordern: „Das Ziel der bäuerlichen Interessensvertretung ist Planbarkeit, Rechtssicherheit und Verlässlichkeit für unsere Mitglieder zu erreichen.

Vizepräsidentin Maria Pein: „Soziale Absicherung der Bauernfamilien ist ein wichtiges Ziel“
Einen weiteren Erfolg gibt es laut Pein für die Steiermark zu vermelden: „Die gesamte österreichweite Unfallversicherung der Sozialversicherung der Selbstständigen wird ab Ende 2020 von Graz aus abgewickelt.“

Kammerobmann Andreas Steinegger : „Weidetiere statt Wolfsreviere“
=========================================================
Prädatoren wie der Wolf, der Fischotter oder der Goldschakal bedrohen unserer Nutztiere und damit die Bewirtschaftung der Grünlandflächen, der Wiesen, Weiden und Almen: „Die tierfreundliche Weide- und Almhaltung unserer bäuerlichen Familienbetriebe ist in ernster Gefahr. Die Gesellschaft wünscht sich Tierwohl, was die Bauern durch die Alm- und Weidehaltung auch liefern. Doch alle diese Tierwohl-Bemühungen werden durch den strengen Schutzstatus der Raubtiere untergraben.

Kammerobmann-Stellvertreter Richard Judmaier:
„Der Schutz des Eigentums hat höchste Priorität“
========================================
Keine ungerechtfertigten Einschränkungen der bäuerlichen Entscheidungsfreiheit für wirtschaftliche Notwendigkeiten fordert Judmaier: „Bäuerliche Familien haben über Generationen durch ihre nachhaltige Wirtschaftsweise jene Kulturlandschaft geschaffen, die nun viele für so schützenswert halten.

Quelle: Presseaussendung

ECHTZEIT-TV ABO AUF YOUTUBE
► http://bit.ly/3279H5A

FOLGE UNS AUF
► Facebook: http://bit.ly/39E4Rzd
► Instagram: https://bit.ly/2yfJxCv
► Twitter: https://bit.ly/2Vwuf4i
► Musik von Epidemic Sounds: http://bit.ly/2Htrjiv
#echtzeittv #landwirtschaft #wahlen

Copyright © 2020 | http://www.echtzeit-tv.at | Redaktion Steiermark | Johann Wagner